Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughändler

Gebr. Genuit, Cassel

Gebrüder Genuit, Kassel

Firmengeschichte

1899: Die Brüder Heinrich und Wilhelm Genuit gründen eine Werkzeug- und Maschinenhandlung. 1)

Die Firma wird im Zusammenhang mit mehreren Werkzeugen in dem Buch 'Der praktische Tischler' von Prof. Chr. Hermann Walde erwähnt.

Im "Handbuch des Aufbaus der gewerblichen Wirtschaft" (1937) steht der folgende Eintrag:
Genuit, Wilhelm, Fa.: Gebr. Genuit, Werkzeuge, Kassel. 3)

Eintrag in 'Die deutsche Werkzeugindustrie' [DWI] (1942) unter 'Kassel':
Genuit, Gebr., Werkzeuge, Jägerstr. 9

In verschiedenen alten Anzeigen findet sich eine Firma Heinrich Genuit in Berlin, die laut einer dieser Anzeige seit 1908 bestehen soll. Dazu gehört wahrscheinlich folgender Eintrag im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg: "HRA 15385 - 12. Mai 1997: Heinrich Genuit, Berlin (Rüdesheimer Str. 16, 13465 Berlin). Die Firma ist erloschen."
Ob ein Zusammenhang mit der Kasseler Firma Genuit besteht, ist nicht bekannt. Allerdings gibt es neben dem obigen Eintrag in 'Die deutsche Werkzeugindustrie' [DWI] (1942) einen zweiten unter 'Berlin':
'Genuit Heinrich, Tischlereibedarf, O34, Kopernikusstr. 23'

Die obigen Zitate lassen den Schluß zu, daß Heinrich Genuit 1908 eine eigene Firma in Berlin gegründet hat. Das Geschäft in Kassel wurde von Wilhelm Genuit unter dem ursprünglichen Namen weitergeführt.

Weitere Informationen

Gebr. Genuit, Anzeige (1909)
Anzeige der Gebr. Genuit (1901) 4)
Gebr. Genuit, Anzeige (1909)
Anzeige der Gebr. Genuit (1909) 2)

Das unten abgebildete Eisen wurde offensichtlich von der Firma Wilh. Schmitt & Comp für Genuit hergestellt.
Gebr. Genuit, Cassel

Werkzeuge

Werkzeug mit Kennzeichnung von den Gebrüdern Genuit:
Nuthobel (siehe auch diese Werbung von 1901),
(in der Sammlung von Eckhard Pohlmann auf der Seite http://www.altes-handwerkzeug.de/)

Kataloge

Katalog, Gebr. Genuit, 1915
1915

Quellen und Referenzen

1) Chronik der Stadt Kassel
2) Zeitschrift "Der deutsche Tischlermeister" (1909)
Sammlung K. G. Heid
3) Handbuch des Aufbaus der gewerblichen Wirtschaft (Band 3, 1937)
4) Zeitschrift "Deutsche Tischlerzeitung" (1901)
9) Marken, Patente und Gebrauchsmuster stammen aus verschiedenen Quellen, die auf dieser Seite detailliert genannt sind.

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 11. Februar 2016