Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

H. W. Buschhaus, Oberbrügge

Firmengeschichte

Gegründet 1823 von Peter Caspar Buschhaus. 1)

Der Name der Firma geht vermutlich zurück auf Heinrich Wilhelm Buschhaus (Peter Caspars Sohn?). Offene Handelsgesellschaft seit 1. April 1913. 1962 waren die Inhaber der Fabrikant Hermann Heinrich Buschhaus und Anna Emilie Tatsch, geb. Buschhaus, die Witwe von August Tatsch. 2)

Die Gesellschaft wurde 1964 aufgelöst. 2)

Weitere Informationen

Anzeige H. W. Buschhaus (1924)
Anzeige 1924 3)

Marken

Die Markenabbildung im Kopf der Seite stammt aus obiger Anzeige von 1924. 3)

Markenanmeldungen  9)

Markenanmeldung H. W. Buschhaus 1857
Markenanmeldung 1857 4)
Markenanmeldung H. W. Buschhaus 1875
Markenanmeldung 1875 5)

Die Zugmesser der Firma Buschhaus sind oft gekennzeichnet mit dem Schriftzug "Wz.Nr. 24122". Diese Nummer bezieht sich auf ein im Jahre 1897 angemeldetes Warenzeichen.

Abbildungen von Markenzeichen:

Marke H. W. Buschhaus
Zugmesser
Marke H. W. Buschhaus
Zugmesser

Quellen und Referenzen

Quelle:
1)
2)
3)
Die Fabrik- und Warenzeichen (Supplementband), Erich Beltz (Remscheid, 1924)
4)
Amtsblatt für den Regierungsbezirk Düsseldorf (verschiedene Jahrgänge)
5)
9)
Marken, Patente und Gebrauchsmuster stammen aus verschiedenen Quellen, die auf dieser Seite detailliert genannt sind.

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 29. Januar 2018