Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Gebr. Heller, Schmalkalden

Gebr. Heller, Schmalkalden

Firmengeschichte

Die Firma wurde am 18. März 1849 von Bohrerschmied Joh. Georg Heller (geb. 1822) gegründet. Die Tradition der Firma Heller geht zurück bis auf Friedrich Heller (geb. ca. 1580). 1) Auf Joh. Georg Heller folgten sein Sohn Wilhelm Friedrich Heller (geb. 1861) und Herman Heller (geb. 1888).

1920 hatte die Firma 265 Mitarbeiter, 1939 waren es 609 Arbeiter und 141 Angestellte. 1947 wurde die Firma in die "Vereinigten Schmalkalder Metallwerke" umgewandelt und 1948 mit weiteren Firmen zum "VEB Ankerwerk" zusammengelegt. Das Ankerwerk wurde 1956 mit dem VEB Universalwerk Schmalkalden zur "VEB Werkzeug- und Besteckfabrik WEBEFA" zusammengeschlossen. 4) 1968 wurde mit der WEBEFA als einer der Stammbetriebe die VEB Werkzeugkombinat Schmalkalden als eins der vier Kombinate der VVB Werkzeugmaschinen und Werkzeuge (WMW) gegründet. 5) Mit dem Ende der DDR 1990 wurde das Kombinat aufgelöst und die einzelnen Unternehmen selbständig weitergeführt. Die Firma Herwig Bohrtechnik in Schmalkalden ist eine der Nachfolgefirmen der Firma Gebrüder Heller. 2)

In Bremen hatten die ehemaligen Eigentümer nach dem Krieg eine neue Firma unter dem Namen "Gebr. Heller" gegründet. 1976 wurde in Dinklage die Gebrüder Heller Dinklage GmbH gegründet. Ab 1993 wurde die Geschäftstätigkeit in Bremen beendet und die Firma in Dinklage konzentriert. 3) 4)

Weitere Informationen

Gebr. Heller, Anzeige 1928
Anzeige Gebr. Heller 8)
(1928)

Werkzeuge

Marken 6)

Einträge im Markenregister des Deutschen Patent- und Markenamts:

Marke Glocken für Zangen, Gebr. Heller
Bildmarke
Reg.-Nr. 2601
eingetragen am 11.02.1895
gelöscht am 24.03.2003
Marke Anker für Bohrer, Gebr. Heller
Wort-/Bildmarke
Reg.-Nr. 423521
eingetragen am 19.09.1930
gelöscht am 23.08.2001

Markenabbildungen aus Katalogen:

Marke Anker, GH, Herz, Zangen, Gebr. Heller
Marke Glocken, Zangen, Gebr. Heller
Marke VEB Ankerwerk
Marke des VEB
Ankerwerk
(ca. 1950)
Marke WMW Smalcalda
Marke des VEB
Werkzeugkombinats Schmalkalden 7)

Kataloge

Katalog Gebr. Heller, 1930
1930
Katalog Gebr. Heller, 1939
1939
Katalog Gebr. Heller, 1941
1941
Katalog VEB Ankerwerk, 1950
ca. 1950

Patente 6)

keine Patente bekannt

Gebrauchsmuster 6)

DE132251 (17.02.1900) Aus einem Stück Draht gewundener Griff für Handsägen.
DE206232 (30.07.1903) Mit kreisbogenförmigen Konturen versehenes, in runde Walzen eines Walzwerkes einsetzbares Gesenk zur Herstellung von Gesenkschmiedestücken.
DE492404 (xx.xx.xxxx) Loch-, Nuten- und Scheibenfräser
DE711181 (xx.xx.xxxx) Doppelarmige Eckbohrknarre
DE733901 (xx.xx.xxxx) Verstellbarer Zentrumbohrer für Maschine
DE737184 (xx.xx.xxxx) Holzschwellen-Bohrmaschine
DE842220 (xx.xx.xxxx) Zentrumbohrer "Excelsior"
DE969902 (xx.xx.xxxx) Zapfenfräser mit auswechselbaren Fräsköpfen
DE978490 (xx.xx.xxxx) Spannfutter "Exzentrik"

Quellen und Referenzen

1) Broschüre "90 Jahre Gebrüder Heller, Schmalkalden, 1849-1939"
2) Homepage der Firma Herwig Bohrtechnik
3) Homepage der Firma ITW Heller GmbH
4) Gebr. Heller, Werkzeugkombinat Schmalkalden (Internetseite nicht mehr vorhanden!)
5) Wikipedia-Seite über das Werkzeugkombinat Schmalkalden
6) Marken, Patente und Gebrauchsmuster stammen aus verschiedenen Quellen, die auf dieser Seite detailliert genannt sind.
7) Sammlung K. G. Heid
8) Mitgliederliste des Verbandes Deutscher Eisenwarenhändler E.V., 1928
[ancestry.de]

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 03. März 2016