Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Doppelhobel

 

Double Iron Plane

Hobel: 249x68x64 mm
Rotbuche mit Weißbuchensohle
Kennzeichen: keine
Alter: ca. 1955
Hersteller: Joh. Weiss & Sohn, Wien

Einfacheisen: 199x48x3,5 mm, nicht konisch, nicht verstählt
Kennzeichen: "J.D.F. PRIMA" in einem viereckigen Rahmen, darunter "48" (Eisenbreite)
Hersteller: unbekannt
Doppelhobel Eisenbeschriftung Plane Body: 249x68x64 mm
Red beech with hornbeam sole
Marks: none
Age: ca. 1955
Maker: Joh. Weiss & Sohn, Wien/Austria

Iron: 199x48x3.5 mm, non tapered, non laminated
Marks: "J.D.F. PRIMA" in a square frame with truncated corners, below "48" (iron width)
Maker: unknown
Bemerkungen: Der Keil zur Befestigung des Eisens dient gleichzeitig als Klappe (daher die Einstufung als Doppelhobel) und ist mit Hilfe der seitlichen Muttern verstellbar. Obwohl der Hobel keine entsprechende Markierung aufweist, kann als sicher gelten, daß er von der Firma Joh. Weiss & Sohn, Wien hergestellt wurde. Von einem österreichischen Sammler bekam ich Photos eines solchen Hobels mit einer Herstellermarke von Joh. Weiss. Hobel mit dieser Eisenbefestigung wurden von der Firma Weiss unter der Bezeichnung "Patenthobel 'Rapid'" verkauft.

Die Holzwerkzeugfabrik Laupheim hat ebenfalls solche Hobel gebaut (mit etwas anderer Hobel- und Nasenform) und mit der Bezeichnung "LW-Steiner-Patenthobel mit eingebauter und verstellbarer Klappe" angeboten. Die zugehörigen Patente AT0175059B und DE0868518B (beide 1953) stammen von Alois Steiner aus Wien.
Note: Similar planes are known from Holzwerkzeugfabrik Laupheim/Germany. The design is based on patents AT0175059B and DE0868518B by Alois Steiner in Vienna/Austria.
Doppelhobel Doppelhobel Doppelhobel Doppelhobel

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 09. Dezember 2015