Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Putzhobel

 

Smoothing plane

Hobel: 220x69x56 mm, Weißbuche (Pockholzsohle fehlt)
Kennzeichen: Stempel vor dem Spanloch: 'JOH. WEISS & SOHN, WIEN' mit Bild 'Schraubzwinge',
"No. 108" und "48 m/m" auf der Rückseite,
"J. WEGE, BONN" und "PATENT, D.R.G.M." auf der Vorderseite,
Bild 'Schraubzwinge' auf der Klappe
Alter: ca. 1900
Hersteller: Joh. Weiss & Sohn, Wien (Österreich)

Eisen: 179x48x4 mm, konisch, verstählt (?)
Kennzeichen: Stempel "48",
darunter in einem Bogen "WARRANTED CAST STEEL, GARANTIE",
Bild 'Beitel ohne Heft' mit den Buchstaben "HM",
jeweils zwei kleine rechteckige Kerben auf Eisen und Spanbrecher
Hersteller: Heinrich Müller, Remscheid

Bemerkungen: Dieser Hobel vereint gleich mehrere Gebrauchsmuster (66136, 66201, 66202) vom November 1896, deren Wortlaut hier aufgeführt ist. Ein solcher Hobel ist unter der Nummer 108 in einem Weiss-Katalog von 1909 abgebildet (s. u.).
Ein Patent konnte ich für diese Bauart nicht finden. Es kann aber sein, daß mit 'Patent' (etwas irreführend) die Gebrauchsmuster gemeint sind.
  Plane body: 220x69x56 mm, Hornbeam, lignum vitae sole is missing
Marks: Stamp on top: 'JOH. WEISS & SOHN, WIEN' and picture 'clamp',
"No. 108" und "48 m/m" on the back,
"J. WEGE, BONN" und "PATENT, D.R.G.M." on the toe,
picture 'clamp' on cap iron
Age: ca. 1900
Maker: Joh. Weiss & Son, Vienna (Austria)

Iron: 179x48x4 mm, tapered, laminated (?)
Marks: Stamp "48",
below in an arc "WARRANTED CAST STEEL, GARANTIE",
picture 'Chisel without handle' and letters "HM"
Maker: Heinrich Müller, Remscheid/Germany

Note: This plane is made according to three utility patents issued in November 1896. The subject of these patents is the hand guard behind the blade, the rounded back and the iron hooks embedded into the sides to keep the cap iron in place.
Patentputzhobel, Joh. Weiss & Sohn, Wien; Patent-/Händlerstempel; Pockholzsohle fehlt
Patentputzhobel, Joh. Weiss & Sohn, Wien
Patentputzhobel, Joh. Weiss & Sohn, Wien
Patentputzhobel, Joh. Weiss & Sohn, Wien; Eisenklappe
Patentputzhobel, Joh. Weiss & Sohn, Wien; Stempel Rückseite
Patentputzhobel, Joh. Weiss & Sohn, Wien; Handschoner
Putzhobel in Weiss-Katalog 1909
Dieser Hobel im Katalog der Firma Joh. Weiss & Sohn von 1909

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 26. März 2018