Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Reformputzhobel

Reformputzhobel (Flohmarkt Velden, 2001)
Hobel: 224x59x58 mm, unbekannte Holzart
Kennz.: Schriftzug: ineinander verschlungenes 'E' und 'A' auf der Deckplatte
Hersteller: Esslinger & Abt, Laupheim

Eisen: 161x45x2,5 mm, nicht konisch, laminiert
Kennz.: rundes Zeichen mit Hirsch und den Buchstaben 'FWB'
darüber 'MARKE', darunter 'HIRSCH
Hersteller: Gebr. Busch, Remscheid

Besonderheiten: Das Horn weißt Brandspuren auf und ist schräg abgeschnitten, Feststellschraube für Maulplatte fehlt.
In einem Katalog der Firma J. Lingenberg & Sohn von 1914 ist dieser Hobel bereits mit Handschoner dargestellt. Das läßt darauf schließen, daß dieser Hobel noch älter ist.
Eisen Marke "Hirsch"
Putzhobel
Putzhobel Detail

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 09. Dezember 2015