Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Kittfalzhobel

 

Sash plane

Hobel: 263x65x80 mm,
Weißbuche
Kennzeichen: Stempel vor dem Spanloch: "JOH. WEISS & SOHN, WIEN" mit Bild 'Schraubzwinge',
eingeschlagene Nummer "73" daneben
Alter: Anfang 20. Jhdt.
Hersteller: Joh. Weiss & Sohn, Wien

Eisen links: 183x24x4 mm, konisch, verstählt
Kennzeichen: "JOH. WEISS SOHN, D.FLIR F.WERTHEIM"
Hersteller: Joh. Weiss & Sohn, Wien

Eisen rechts: 184x21x4 mm, konisch, verstählt
Kennzeichen: "JOH. WEISS SOHN, D.FLIR F.WERTHEIM"
Hersteller: Joh. Weiss & Sohn, Wien

Bemerkung:
Dieser Hobel wird in verschiedenen Katalogen von Joh. Weiss als "Kittfalzhobel mit Fase, Fasson E" bezeichnet.
Marke auf Kittfalzhobel Joh. Weiss & Sohn, Wien Plane body: 263x65x80 mm,
hornbeam
Marks: Stamp on top "JOH. WEISS & SOHN, WIEN" and picture 'C-clamp',
number "73"
Age: early 20th century
Maker: Joh. Weiss & Sohn, Vienna/Austria

Left iron: 183x24x4 mm, tapered, laminated
Kennzeichen: "JOH. WEISS SOHN, D.FLIR F.WERTHEIM"
Hersteller: Joh. Weiss & Sohn, Vienna/Austria

Right iron: 184x21x4 mm, tapered, laminated
Kennzeichen: "JOH. WEISS SOHN, D.FLIR F.WERTHEIM"
Hersteller: Joh. Weiss & Sohn, Vienna/Austria
Kittfalzhobel Joh. Weiss & Sohn, Wien
Kittfalzhobel Joh. Weiss & Sohn, Wien
Kittfalzhobel Joh. Weiss & Sohn, Wien
Kittfalzhobel Joh. Weiss & Sohn, Wien
Kittfalzhobel Joh. Weiss & Sohn, Wien, Katalogabbildung 1925
Abbildung dieses Kittfalzhobels in einem Musterbuch von Joh. Weiss von 1925
Eckhard Pohlmann hat einen ganz ähnlichen Hobel in seiner Sammlung und erklärt auf seiner Homepage die Funktionsweise des Kittfalzhobels.

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 09. Dezember 2015