Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Plattbank

 

Panel raising plane

Hobel: 270x75x67 mm,
Weißbuche
Kennzeichen: Stempel " WEISS & SOHN IN WIEN"
Alter: um 1860
Hersteller: Joh. Weiss & Sohn, Wien

Eisen: 235x54x5 mm, konisch, verstählt
Kennzeichen: Bild 'Österreichischer Doppeladler', "HERMAN" (1893 angemeldetes Warenzeichen)
darunter
Bild 'Schraubzwinge' mit "JOH. WEISS & SOHN WIEN"
Hersteller: Anton Herrmann, Neustift
Plattbank Weiss & Sohn, Wien Plane body: 270x75x67 mm,
hornbeam
Marks: Stamp " WEISS & SOHN IN WIEN
Age: ca. 1860
Maker: Joh. Weiss & Sohn, Vienna/Austria

Iron: 235x54x5 mm, tapered, laminated
Marks: Picture 'Austrian double-headed eagle', "HERMAN" (reg. trade mark 1893)
below
Picture 'C-clamp' with "JOH. WEISS & SOHN WIEN"
Maker: Anton Herrmann, Neustift/Austria
Bemerkungen:
Diese Form des Fabrikzeichens ist nach bisherigem Wissensstand nur in dem ersten von der Firma Weiss herausgegebenen Katalog von 1861 zu finden. Diese Tatsache und die besondere Form der Hobelnase lassen auf ein Herstellungsdatum um 1860 schliessen.
Das Eisen ist deutlich schmäler als die Keilöffnung. Es handelt sich offensichtlich um ein Ersatzeisen, denn auch die abgebildeten Stempel weisen auf ein wesentlich späteres Herstellungsdatum (> 1895).
 
Plattbank Weiss & Sohn, Wien
 
Plattbank Weiss & Sohn, Wien
 
Plattbank Weiss & Sohn, Wien, Horn
 
Plattbank Weiss & Sohn, Wien, Eisenhersteller Herrmann
 
Plattbank Weiss & Sohn, Wien
 
Plattbank Weiss & Sohn, Wien, Katalogabbildung 1861
Abbildung des schrägen Plattbankhobels mit der Nr. 28 in dem ersten Katalog von Joh. Weiss & Sohn von 1861

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 09. Dezember 2015