Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Carl Asbeck & Co., Hagen

Firmengeschichte

Das Gründungsdatum der Handelsfirma ist nicht genau bekannt. Carl Theodor Asbeck (1801-1881) 11) begann anscheinend mit einer Handelsfirma, die an verschiedenen Ausstellungen teilnahm: Gewerbeausstellung Berlin (1844) 1), Industrieausstellung Leipzig (1850) 2), Industrieausstellung London (1851) 3), Industrieausstellung München (1854) 4), Weltausstellung Paris (1855) 5), Landwirtschaftliche Ausstellung Köln (1865) 6).

1850 erwarb Carl Asbeck das Hammerwerk von Peter Dahlhaus in Grünthal bei Hagen. 7)

Ein Handbuch von 1873 8) beschreibt die Firma so:
"Carl Asbeck & Co., Fabrik von Eisenbahnbedarf und Werkzeugen. Gegründet von Carl Theod. Asbeck; jetzige Inhaber: Wilh. Altenloh u. G. R. Schmidt."

Dasselbe Handbuch nennt eine weitere Firma in Hagen, als deren Besitzer unter anderem Carl Theod. Asbeck genannt wird. Es handelt sich um die Firma Asbeck, Osthaus, Eicken & Co. Näheres zu dieser Firma auf der Seite alte-beitel.de.

Am 1. Mai 1873 ging die Fabrik Carl Asbeck & Co. in die Aktiengesellschaft "Hagen-Grünthaler Eisenwerke" über. 9) Diese wiederum vereinigte sich 1928 mit drei anderen Firmen 10) zur Schmiedag AG, die heute noch als Schmiedag GmbH existiert.

Marken

Markenanmeldungen  15)

Markenanmeldung Carl Asbeck 1854
Marke Carl Asbeck 13)
Markenanmeldung Carl Asbeck 1868
Marke Carl Asbeck 13)

Abbildungen von Markenzeichen:

Die Markenabbildung im Kopf der Seite stammt von einem Hobeleisen in der Sammlung F. Reinhardt. 12)

Marke Carl Asbeck
Hobeleisen
K. G. Heid 14)

Quellen und Referenzen

Quelle:
1)
2)
3)
4)
5)
6)
7)
8)
9)
10)
11)
12)
Sammlung F. Reinhardt
13)
14)
Sammlung K. G. Heid
15)
Marken, Patente und Gebrauchsmuster stammen aus verschiedenen Quellen, die auf dieser Seite detailliert genannt sind.

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 19. März 2018