Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Bader & Sohn, Laupheim

Firmengeschichte

Die Firma nahm 1871 an der schwäbischen Industrieausstellung in Ulm teil. In einer Veröffentlichung 1) dazu heißt es über die dort ausgestellten Werkzeuge:
Im Einzelnen nennen wir: Steiner und Söhne in Laupheim, welche ca. 150 Personen beschäftigen, Bader und Sohn von da, links vom Eingang, mit einer sehr eleganten Hobelbank und über derselben in geschmackvollem Arrangement ein Tableau von Werkzeugen vorzugsweise für Schreiner.

In dem Buch "Die Industrie des Königreichs Württemberg" von 1873 2) wird Bader und Sohn in der Rubrik "Werkzeuge" erwähnt, zusammen mit J. Steiner & Söhne und G. Baldauf.

In dem Buch "Die Südbahn" 3) werden die Firmen Bader und J. Geigers Nachfahren als "kleinere Werkzeugfabriken" aufgeführt.

Quellen und Referenzen

Quelle:
1)
"Mittheilungen über die zu Ulm 1871 stattgefundene schwäbische Industrie-Ausstellung" (Ulm, 1872) [Google Buchsuche]
2)
"Die Industrie des Königreichs Württemberg" (1873) [Google Buchsuche]
3)
Uwe Schmidt: "Die Südbahn: Eisenbahn und Industrialisierung in Ulm und Oberschwaben" (Ulm, 2004) [Google Buchsuche]

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 30. März 2018