Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Heinrich Bracht, Remscheid

Firmengeschichte

Um 1900 gründete Theodor Karl Morsbach eine Werkzeugfabrik in der Cleffstraße 11. 1)

1907 war Carl Adolf Wehner Inhaber der Firma Theod. Carl Morsbach Nachf., 2) die später dann seinen Namen trug. 3)

In den Remscheider Adressbüchern von 1913/14 bzw. 1921/22 ist keine Spur der Firma zu finden. 1924 übernahm Heinrich Bracht die Firma seines Schwiegervaters C. A. Wehner. 4)  5)

Die Firma existiert noch und gehört heute zur Firmengruppe Wilh. Schmitt & Comp..

Weitere Informationen

Anzeige Theodor Carl Morsbach (1907)
Anzeige 1907 2)
Anzeige Heinrich Bracht (1939)
Anzeige 1939 6)

Hinweise auf die Firma im Lieferantenverzeichnis 'Wer liefert was?':
Beitel und Hobeleisen (1940),
Beitel und Hobeleisen (1950),
Beitel und Hobeleisen (1954),
Beitel und Hobeleisen (1960).

Werkzeuge

In meiner Sammlung:

Stechbeitel, Heinrich Bracht, Remscheid
Stechbeitel

Marken 9)

Einträge im Markenregister des Deutschen Patent- und Markenamts:

Marke Heinrich Bracht
Wort-/Bildmarke
Reg.-Nr. 601294
23.9.1950

Abbildungen von Markenzeichen:
Markenzeichen Heinrich Bracht
Hobeleisen 7)
Markenzeichen Heinrich Bracht
Beitel 8)
Markenzeichen Heinrich Bracht
(von F. Froneberg)
Markenzeichen Heinrich Bracht
(von L. Hansen)

Patente 9)

DE000943618B (24.05.1956) Fitschenbeitel.

Kataloge

Katalog C. A. Wehner, ca. 1910
Katalog, ca. 1910
Katalog Heinrich Bracht, 1938
Katalog, ca. 1938

Quellen und Referenzen

Quelle:
1)
2)
Deutsche Metall-Industrie-Zeitung, Remscheid (1907) (Sammlung Ulrich Affolderbach)
3)
Katalog C. A. Wehner (ca. 1910)
4)
5)
6)
Zeitschrift "Deutscher Eisenhandel" (September 1939)
7)
8)
Sammlung K. G. Heid
9)
Marken, Patente und Gebrauchsmuster stammen aus verschiedenen Quellen, die auf dieser Seite detailliert genannt sind.

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 01. Mai 2018