Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Peter Duesing

Peter Duesing, Anholt

Firmengeschichte

Die Hobelproduktion von Peter Duesing begann 1830 mit der Herstellung eines einzelnen Hobels für einen Bekannten. Duesing lernte sein Handwerk in den Niederlanden, vermutlich bei Lourens Wagenaar in Amsterdam. Aufgrund seiner Beziehungen zu den Niederlanden und der Lage seines Wohnorts Anholt in Westfalen an der niederländischen Grenze produzierte Duesing sowohl für den deutschen als auch den niederländischen Markt. Nach dem Niedergang der niederländischen Hobelmacher war die Firma Duesing neben Nooitgedagt einer der größten Produzenten.

1927 ging die Firma Peter Duesing bankrott und wurde von Theodor Wolsing, dem Enkel eines früheren Angestellten von Duesing, weitergeführt. Die Firma wurde 1938 kurz vor Weihnachten endgültig geschlossen.

Werkzeuge

Falzhobel, Karnieshobel

In meiner Sammlung:

Stellfalzhobel Peter Düsing
Stellfalzhobel

Marken

Einträge in "Nachweisung der im Deutschen Reiche gesetzlich geschützten Waarenzeichen [WAZ]

Warenzeichen Franz Duesing  

Abbildungen von Markenzeichen

PD mit Krone

Kataloge

kein Katalog bekannt

Patente

kein Patent bekannt

Gebrauchsmuster

kein Gebrauchsmuster bekannt

Quellen und Referenzen

GH1, GvdS


Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 30. März 2018