Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Fabrikzeichen Hilger & Söhne

Hilger & Söhne, Remscheid

Firmengeschichte

Gegründet von Johann Peter Hilger (1720-1788) und seinen Söhnen Peter Caspar Hilger (1747-1803) und Johann Peter Hilger (1752-1816) 1). Erste datierbare Erwähnung in einem Verzeichnis von 1798. 6)

Die beiden Söhne erbauten 1779 das Haus Cleff in Remscheid, in dem sich heute das Deutsche Werkzeugmuseum befindet.

Weitere Informationen

Die Firma nahm 1837 an der Industrieausstellung in Düsseldorf teil mit "8 Musterkarten von Sägen, Beiteln, Hobeleisen, Zangen, Schrauben, Blech- und Schaafscheeren etc., auch ein Bohrdreher mit 36 div. Bohrern" 7)

Ein englischer Bericht über die Weltausstellung in London 1851 beschreibt die Werkzeuge einer gemeinschaftlichen Präsentation mehrerer Firmen aus Remscheid 2)
631 Hilger & Sons, Luckhaus & Guenther, P. C.
Luckhaus & Co., and J. B. Hasenklever & Sons, Remscheid, Manufacturers.
Carpenters', joiners', coopers', gardeners', and other tools.
Pen, pocket, hunting, and other knives; scissors, shears, scythes, saws, and other cutlery.
A large assortment of hardwares, including coffee mills, sugar-tongs, nut-crackers, scales,
screws, bolts, files, piano hooks, tuning hammers and forks, vices, crimping-tongs, pincers, etc.

Ein deutscher Bericht über diese Ausstellung listet die Werkzeuge detailliert auf 3)
Hilger und Söhne. Luckhaus und Günther,
P. C. Luckhaus und Comp., Joh. Bernh. Hasen-
klever und Söhne zu Remscheid hatten gemeinschaftlich
eine höchst umfassende Sammlung von Werkzeugen zur Aus-
stellung eingesandt, nämlich: Hobeleisen; Stechbeitel, Lochbeitel
und Hohleisen für Tischler; Locheisen; Zangen, Feilkloben,
kleine und große Schraubstöcke, darunter Parallel=Schraub-
stöcke zum Drehen nach bekanntem Englischen Modell (von
Stubs in Warrington); Zirkel, Drahtklinken; Schrauben-
schneideisen; Schraubenkluppen, z. B. eine große zu ungefähr
1 1/2 Zoll dicken Schrauben, andere nach (Whitworths in
Manchester) neuerem Modell mit drei Backen und Keilstellung;
Tischlerbohrwinden mit Einsätzen, ganz im Englischen Styl;
sogenannte Eckenbohrer mit zwei konischen Zahnrädern und
Kurbel; Nagelbohrer; Tischlerhobel treu nach Englischen Mo-
dellen und eben so sorgfältig wie diese ausgeführt, eine Kreis-
säge von 20 Zoll Durchmesser, 45 verschiedene andere durch-
gehends sehr schöne Sägen, als: große Zimmermannssägen,
Spannsägenblätter, Fuchsschweife mit und ohne Rücken (den
Englischen bis in die kleinsten Einzelheiten nachgebildet),
Stich- oder Lochsägen, Hand-Blechscheeren; Klempnergeräthe,
nämlich Polirstöcke. Sperrhörner. Siekenstöcke. Fäuste, Börtel-
eisen. Hämmer &c. mit feiner Politur, wie sie hier des Zweckes
halber gefordert wird.


und an anderer Stelle

Hilger und Söhne. Luckhaus und Günther, P. C. Luckhaus und Comp., Joh. Bernh. Hasenklever und Söhne,
gemeinschaftlich 86 Stück Feilen und Raspeln;

In der berühmten Werkzeugkiste von Duncan Phyfe befindet sich eine Feile mit dem Stempel "Hilger & Sons" 4)

Marken 5)

H, unter einer Blume (Tulpe?), in einem gepunkteten Oval (1895, Nr. 2224) (siehe oben)

"HILGER", auf einem Balken in einem Kreis (1895, Nr. 4296)

Monogramm "H S", unter einem fünfzackigen Stern (1895, Nr. 2195)

"TEUTONIC", längs durchbohrt von einem Pfeil (1895, Nr. 2172)

Monogramm "W B", in einem umgedrehten Fünfeck (1895, Nr. 4257) Bemerkung: manchmal in Begleitung von "Walter Brdr." (Walter Brüder).

Patente

Keine Patente bekannt

Gebrauchsmuster

Keine Gebrauchsmuster bekannt

Quellen und Referenzen

1) Genealogische Daten aus verschiedenen Verzeichnissen
(z. B. http://www.pettelkau.info/lippe/nk/nk_frm3.htm)
2) Official descriptive and illustrated catalogue, Vol. III, Foreign States. London 1851
[Google Buchsuche]
3) Mittheilungen des Gewerbe-Vereins für das Königreich Hannover. Hannover 1853
[Google Buchsuche]
4) EAIA Chronicle, Vol. 29 (1976), Seite 59
5) German Cutlers, Toolmakers and Metalsmiths
John Walter
[http://www.archivingindustry.com/cutlers&toolmakers/index.htm]
6) Fabriken- und Manufacturen-Adreß-Lexicon von Teutschland. Weimar 1798
[Google Buchsuche]
7) Allgemeines Organ für Handel und Gewerbe und damit verwandte Gegenstände. Köln 1837
[Google Buchsuche]

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 09. Dezember 2015