Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Theodor Kekeisen, Laupheim

Homepage: www.kekeisen.de

Firmengeschichte

Die Firma wurde 1842 von Clemens Kekeisen (1813-) als Schlosserwerkstatt gegründet und spezialisierte sich auf die Fertigung von Hobeleisen.

Ende des 19. Jahrhunderts waren 20-25 Arbeiter bei Kekeisen beschäftigt. 1966 wurde ein Zweigbetrieb im Industriegebiet errichtet. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Firma ca. 160 Mitarbeiter. 1978 war Alfred Gebele der Inhaber der Firma. 1)

Weitere Informationen

Anzeige Theodor Kekeisen (1909)
Anzeige 1909 2)

Hinweise auf die Firma im Lieferantenverzeichnis 'Wer liefert was?':
Holzbearbeitung (1940),
Holzbearbeitung (1960).

Werkzeuge

Ich besitze ein Nuthobeleisen der Firma Kekeisen, von dem das obige Logo stammt.

Marken 9)

Einträge in "Nachweisung der im Deutschen Reiche gesetzlich geschützten Waarenzeichen [WAZ]

Warenzeichen Theodor Kekeisen

Einträge im Markenregister des Deutschen Patent- und Markenamts:

Handelsregistereintrag vollerName 1868
Reg.-Nr. 401936, 25.04.1929
Verlängert: 12.10.1988
Gelöscht: 13.10.1998

Patente 9)

diverse Maschinenpatente

Gebrauchsmuster 9)

149915 (19.02.1901) Hilfsvorrichtung zum Sägen von Gehrungen, deren aus geschlitzten Säulen bestehende Sägeblattführungen aus Gabeln und Gleithülsen zusammengesetzte und mittels Handhebeln hochzuhebende Auflager für die Säge tragen.
155567 (24.05.1901) Hilfsvorrichtung zum Sägen von Gehrungen nach Gebrauchsmuster 149915, bei welcher die von Hand aus hochhebbaren Sägeführungen in den Lagern mittels eines Anschlaghebels feststellbar sind.

Quellen und Referenzen

Quelle:
1)
Laupheim: Rückschau auf 1200 Jahre Laupheimer Geschichte: 778-1978 [LAUP]
2)
9)
Marken, Patente und Gebrauchsmuster stammen aus verschiedenen Quellen, die auf dieser Seite detailliert genannt sind.

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 24. April 2018