Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Alexander Rottsieper, Remscheid

Firmengeschichte

Nach einem Handbuch von 1873 1) wurde die Firma Alexander Rottsieper 1861 gegründet:
A. Rottsieper, Stahl- und Werkzeugfabrik. Gründer (1861) u. Inhaber: Alexander Rottsieper. Derselbe liefert Raffinir- und Gussstahl, Sägen, Feilen etc.

Die Zeitschrift "Die Werkzeugmaschine" veröffentlichte 1910 2) diesen Auszug aus dem Handelsregister:
A. Rottsieper & Comp. G. m. b. H. in Remscheid. Gegenstand des Unternehmens: Uebernahme und Fortführung des Geschäfts der bisher von den Herren Rottsieper in Remscheid betriebenen offenen Handelsgesellschaft A. Rottsieper & Comp. nebst dem Firmenrecht, die Herstellung und der Vertrieb von Stahl und Werkzeugen sowie Maschinen- und Eisenwarenexport. Stammkapital: 300 000 M. Geschäftsführer sind: Fabrikant Adolf Rottsieper in Grund. Fabrikant Alexander Rottsieper in Ronsdorf. Kaufmann Hans Noetzlin in Remscheid. Dem Kaufmann Hugo Engels in Grund ist Prokura erteilt.

Weitere Informationen

Alexander Rottsieper, Anzeige 1863
Anzeige Alexander Rottsieper (1873) 1)

Marken

Markenanmeldungen  9)

Markenanmeldung Alexander Rottsieper, 1861
Markenanmeldung Alexander Rottsieper, 1861 (gekürzt) 3)

Abbildungen von Markenzeichen:

Die Markenabbildung im Kopf der Seite stammt von einem Hobeleisen. 6)

Marke Alexander Rottsieper
Marke Alexander Rottsieper

Patente 9)

DE0000206460 (29.07.1903) Zangenartiges, mit Matrize, Stempel, Daumenhebel und Rückzieheinrichtung versehenes Werkzeug zum Schließen von Blechplomben durch Rundbördelung

Quellen und Referenzen

1) Handbuch der Leistungsfähigkeit der gesammten Industrie Deutschlands, Oesterreichs, Elsass-Lothringens und der Schweiz, Band 1 (Leipzig, 1873)
2) Die Werkzeugmaschine (1910)
3) Amtsblatt der königlichen Regierung zu Düsseldorf (Düsseldorf, 1861)
6) Sammlung Franz Slama
9) Marken, Patente und Gebrauchsmuster stammen aus verschiedenen Quellen, die auf dieser Seite detailliert genannt sind.

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 08. August 2016