Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Marke Gottlieb Sehringhaus, Remscheid

Gottlieb Sehringhaus, Remscheid

Firmengeschichte

Eintrag in einem Handbuch von 1873:
"Gottlieb Sehringhaus, Eisenwaarenfabrik. Gründer und Inhaber: Gottlieb Sehringhaus. Derselbe nahm 1868 Albert Striebeck als Geschäftstheilhaber auf." 1) Die Prokura war Albert Striebeck 1862 erteilt worden. 2)

Marken 7)

Aus der Zeitschrift "Der Motorwagen" von 1906: 3)
Als Schutzmarke ist 'Herold' Gottl. Sehringhaus Sohn, Remscheid. 11/5 1906. G.: Werkzeugfabrik und -handlung. W.: Feilen, Raspen, Sägen, Sägeangeln, Beitel, Hobeleisen, Zangen, Blechscheren, Beile, Aexte, Feilkloben, Reifkloben, Hämmer, Hebeldrahtschneider, Schraubenschlüssel und Schraubenzieher erteilt."

Abbildungen von Markenzeichen:

Die Markenabbildung im Kopf dieser Seite stammt aus der Sammlung K. G. Heid. 4)

Markenanmeldung Gottlieb Sehringhaus, 1896
Markenanmeldung im "Österreichischen Markenanzeiger"

Gebrauchsmuster 7)

DE000000156667 (11.06.1901) Dreikantige Sägefeile als Schränkeisen und Schraubenzieher verwendbar.
DE000000174007 (25.02.1902) Schränkvorrichtung für Gattersägen, bestehend aus einer die Schränkzange tragenden, auf einem Eisenbocke festliegenden Unterlage einer der Unterlage gleich geformten festzuschraubenden Druckplatte sowie zwei zur Säge verschiebbaren Anlegeschienen.

Quellen und Referenzen

1) Handbuch der Leistungsfähigkeit der gesammten Industrie Deutschlands, Oesterreichs Elsass-Lothringens und der Schweiz, Band 1 (1873)
[Google Buchsuche]
2) Sammlung der deutschen Handels-Register (1862)
[Google Buchsuche]
3) Der Motorwagen (1906)
[Google Buchsuche]
4) Sammlung K. G. Heid
7) Marken, Patente und Gebrauchsmuster stammen aus verschiedenen Quellen, die auf dieser Seite detailliert genannt sind.

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 09. Dezember 2015