Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Gebr. vom Berg, Remscheid

Firmengeschichte

Die Firma Gebr. vom Berg wurde von den Brüdern Johann Heinrich (1780-1843) und Johann Daniel (1792-1860) gegründet. 1) 2) Das "Adreßbuch für Rheinland-Westphalen" bezeichnete die Firma als "Stahl-, Eisen-, Messingwaaren- und Schreibfedernhandlung". 3)

Als Johann Heinrich vom Berg 1843 starb, erbte dessen Sohn Heinrich (??-1874) den väterlichen Anteil an der Firma. Seine Geschwister hatten auf ihr Erbe verzichtet. Im Februar 1846 klagte Heinrich gegen Johann Daniel auf Teilung der durch den Tod seines Vaters aufgelöste Handelsgesellschaft. 1) Ob die Teilung tatsächlich durchgeführt wurde, ist nicht bekannt. Möglich ist aber der folgende Fortgang, der sich aus verschiedenen Quellen ergibt:

1863 wurde in Remscheid die Firma Berg & Krinke ins Handelsregister eingetragen. Inhaber waren Heinrich vom Berg und Robert Krinke. 4) Das in diesem Jahr angemeldete Fabrikzeichen "liegender Löwe mit dem Pfeil" 5) legt nahe, dass es von Heinrich vom Berg in Anlehnung an das Zeichen der väterlichen Handlung gewählt wurde. Diese Gesellschaft wurde 1865 wieder aufgelöst" 6), und Robert Krinke führte von da an eine Stahl- und Werkzeugfabrik unter seinem Namen 7).

1864 gründete Heinrich vom Berg zusammen mit Fritz von Raesfeld die Firma vom Berg & von Raesfeld in Remscheid. 7) Als Fabrikzeichen wurde 1866 wieder der "liegende Löwe mit dem Pfeil" angemeldet. 8) Seit 1869 führte Heinrich vom Berg die Firma alleine. 7) 1873 nahm er an der Weltausstellung in Wien teil. 9) Nach Heinrichs Tod 1874 wurde die Firma von seiner Witwe und deren Söhne Walter und Heinrich vom Berg weitergeführt. 10) Im Remscheider Adressbuch von 1884 13) werden die Witwe und die beiden Söhne aufgeführt; die Firma scheint aber nicht mehr zu existieren.

Die Eisen- und Stahlwarenfabrik Gebr. vom Berg wurde offensichtlich von Johann Daniels Söhnen Bernhard (1817-1903) und Gottfried (1827-1894) vom Berg neu gegründet. 7) 1903 ging das Handelsgeschäft auf den Kaufmann Albert Klein über. 11) Das weitere Schicksal der Firma Gebr. Berg ist nicht bekannt.

Weitere Informationen

Anzeige vom Berg/von Raesfeld (1873)
Anzeige vom Berg & von Raesfeld, 1873 3)

Marken

Markenanmeldungen

Markenanmeldung Gebr. vom Berg 1861
Markenanmeldung 1861 12)
Markenanmeldung Gebr. vom Berg 1863
Markenanmeldung 1863 5)
Markenanmeldung Gebr. vom Berg 1866
Markenanmeldung 1866 (gekürzt) 8)

Abbildungen von Markenzeichen:

Marke Gebr. vom Berg
Hobeleisen
P. Sjögren 14)
Marke Gebr. vom Berg
Hobeleisen
P. Sjögren 14)
Marke Gebr. vom Berg
Hobeleisen 15)
Marke Gebr. vom Berg
Hobeleisen 15)

Quellen und Referenzen

Quelle:
1)
2)
Genealogische Daten: eigene Recherche mit Hilfe von ancestry.de und Google
3)
4)
5)
6)
7)
8)
9)
10)
11)
13)
14)
15)
Hyvelmuseum (Seite eines schwedischen Sammlers, mit freundlicher Genehmigung)

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 10. Februar 2018