Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Christian Weiland, Wien

Firmengeschichte

Christian Weiland war Tischlerwerkzeugfabrikant und wohnte 1848 "neue Wieden, Wehrgasse Nr. 855, nächst der Kettenfahrbrücke" 1). Gleiche Adresse in 1862 2). In 1872 wohnte Weiland in der Wehrgasse 16 3).

Marken

Die Markenabbildung im Kopf der Seite stammt von einem Hobel (Technisches Museum Wien 4)).

Patente

23.01.1854 Verbesserung in der Erzeugung des Doppelhobels. 5)
23.01.1854 Verbesserung in der Erzeugung der Holzschrauben-Schneidzeuge. 5)
Anfang 1856 Tischlerwerkzeuge aus Gusseisen. 6)

Quellen und Referenzen

1) Allgemeiner Handels-, Gewerbs- und Fabriks-Almanach für den österreichischen Kaiserstaat, (Wien, 1848)
2) Handels- und Gewerbe-Adressenbuch für die k. k. Reichshaupt- und Residenzstadt Wien, (Wien, 1862)
3) Wiener Gewerbe- und Weltausstellungs-Schema (Wien, 1872)
4) Sammlung des Technischen Museums Wien
5) Zeitschrift des österreichischen Ingenieur-Vereins (Wien, 1854)
6) Jahrbuch der Kaiserlich-Königlichen Geologischen Reichsanstalt (Wien, 1856)

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 15. April 2018