Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Schiffhobel

Schiffhobel (aus einer Sammlung, schwäbische Alb, 1999)
Hobel: 219x64x64 mm
Kennz.: Brandzeichen von Besitzern 'GHZ' und 'A. Henne' auf der linken, 'GHZ' und 'RHZ' auf der rechten Seite, 'RHZ' zwischen Horn und Spanöffnung.
'B' in einem Kreis mit sieben Zacken auf der Rückseite, darunter die Breitenangabe '48 mm'.
In die Aussparung für die Eisenschraube ist die Zahl '19' gestanzt.
Dort und auf der Rückseite des Keils ist mit Bleistift der Buchstabe 'W' geschrieben, vermutlich um die Zusammengehörigkeit zu kennzeichnen.
Hersteller: Holzwerkzeugfabrik G. Baldauf

Eisen: 162x48x3,5 mm, konisch, verstählt
Kennz.: 'I. LINGENBERG & SOHN' halbkreisförmig um zwei gekreuzte Schlüssel, darunter 'GARANTIE'.
auf Eisen und Klappe jeweils zwei stehende und ein liegender Bogen (wie 'CCU')
Hersteller: J. Lingenberg & Sohn, Remscheid-Hasten

Anmerkungen: Die auf dem Hobelbett eingestanzte Nummer '19' entspricht der laufenden Nummer dieses Hobels in dem Werkzeugkatalog von 1866. Auch die Form des Hobels stimmt mit der Abbildung völlig überein.
Schiffhobel

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 09. Dezember 2015