Wolfgang Jordan
HOLZBEARBEITUNG MIT HANDWERKZEUGEN

Werkzeug: Feinsäge

Als Feinsäge bezeichnet man allgemein Sägen mit einem ausgeformten oder einfachen Handgriff und verstärktem Rücken (daher auch Rückensäge). Ihren Namen haben diese Sägen von der Art des Schnittes, der aufgrund der feinen Zahnung und des relativ dünnen Blattes sehr sauber ist. Diese Säge dient zum Herstellen von Holzverbindungen (z. B. Schlitz- und Zapfenverbindung, Schwalbenschwanzverbindung).

Beispiele für solche Sägen findet man in meinem Werkzeugmuseum unter 'Feinsäge'.

Das Blatt einer Feinsäge ist schmäler als das eines Fuchsschwanzes oder einer Plattensäge. Um trotzdem die benötigte Stabilität zu erreichen, ist der obere Rand des Blattes mit einer Metallschiene verstärkt. Dadurch ist die Einschnittiefe begrenzt, was aber für den beabsichtigten Einsatzzweck nicht hinderlich ist.


Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 09. Dezember 2015