Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Adam Berkel, Fulda

Homepage: www.berkel.de

Firmengeschichte

Gegründet 1919 von Adam Berkel als "Handel mit Zangen, Schraubenziehern, Schrauben und Drahtstiften".  1) 1922 erfolgte der Umzug von der Adalbertstraße an den Buttermarkt im Zentrum der Stadt. Mit der Vergrößerung der Räumlichkeiten durch Zukauf des Nachbargrundstücks wurde der Handel von Furnier- und Tischlerplatten aufgenommen.

Nach Adams Tod 1948 übernahm sein Sohn Hans Adam den Betrieb. Weil die Räume den wachsenden Anforderungen nicht mehr genügten, wurde der Großhandelsbereich 1963 an den Stadtrand in die Habelbergstraße verlagert.  1)

1986 zog die Firma Berkel endgültig um in die Habelbergstraße 6. Das Unternehmen wird heute von Hans Adams Tochter Eva-Maria Fricke, ihrem Ehemann und ihrem Sohn in der dritten und vierten Generation geleitet. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg von acht (1948) auf zur Zeit ca. 90 an.  1)

Weitere Informationen

Anzeige Adam Berkel (1926)
Anzeige 1926 2)
Anzeige Adam Berkel (1937)
Anzeige 1937 2)

Die Werkzeughandlung Adam Berkel hat für mich eine besondere Bedeutung, weil mein Vater einige seiner Werkzeuge dort gekauft hat. Darunter war auch ein Putzhobel der Firma Georg Ott, der in meiner Erinnerung den "Ur-Hobel" darstellt. Ihn hatte ich im Kopf, als ich anfing mich mit Holzbearbeitung zu beschäftigen. Letztendlich führte das zu meiner Leidenschaft für Hobel, meiner Sammlung und natürlich auch zu dieser Web-Seite.

Marken

Auf Werkzeugen ist mir nur die Marke im Kopf der Seite bekannt.

Marke Adam Berkel
Marke Adam Berkel 1)

Quellen und Referenzen

Quelle:
1)
Vom Zangenhandel zum Spezialgrosshandel (Homepage der Firma Berkel)
2)

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 23. Oktober 2018