Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Marke Eickhoff & vom Stein, Evostro

Eickhoff & vom Stein, Wuppertal-Ronsdorf

Firmengeschichte

Nach einem Eintrag im Handelsregister wurde die Firma im Jahre 1931 gegründet. 1) Geschäftsinhaber war mindestens ab 1939 der Fabrikant Paul Eickhoff. Standort war die Lüttringhauserstraße 58.

1952 änderte die Firma ihren Namen in "Paul Eickhoff, Werkzeugfabrik". Der Standort wurde an die Kratzkopfstraße 20 verlagert. 1955 wurde die Firma durch die Aufnahme der Gesellschafterin Hedwig Eickhoff, geb. Lerg, in eine offene Handelsgesellschaft umgewandelt. 1) Nach deren Tod 1964 führte Paul Eickhoff die Firma alleine weiter.

1965 wurde die Firma an den Remscheider Fabrikanten Werner Schie veräußert, der sie unter dem Namen "Plano Werkzeugfabrik" weiterbetrieb. 1) Am 1. November 1971 übernahm die Iserlohner Werkzeugfabrik Stephan Witte & Comp. den Betrieb. 2)

Auf einem Katalog (s. u.) bezeichnet sich die Firma als "Eickhoff & vom Stein, Spezialfabrik für eiserne Hobel".

Weitere Informationen

Anzeige Eickhoff & vom Stein (1924)
Anzeige 1924 5)

Hinweise auf die Firma im Lieferantenverzeichnis 'Wer liefert was?':
Hobel (1950)

Die eisernen Hobel der Firma entsprechen in der Nummerierung den bekannten Stanley-Hobeln.

Werkzeuge

In meiner Sammlung:

Doppelhobel DRGM
Doppelhobel DRGM

Marken

In dieser Markenliste wird die Wortmarke "Evostro" genannt, eine Abkürzung von "Eickhoff & vom Stein, Ronsdorf".

Kataloge

Eickhoff & vom Stein, Katalog, ca. 1935
ca. 1935

Patente

keine Patente bekannt

Gebrauchsmuster 9)

In dem obigen Katalog werden mehrere Gebrauchsmuster genannt (DRGM), allerdings ohne Nummer und Datum.
DE000001603565U (24.11.1949) Befestigung der Stahlsohle am verstellbaren Schiffshobel.

Quellen und Referenzen

Quelle:
1)
2)
5)
Die Fabrik- und Warenzeichen (Supplementband), Erich Beltz (Remscheid, 1924)
9)
Marken, Patente und Gebrauchsmuster stammen aus verschiedenen Quellen, die auf dieser Seite detailliert genannt sind.

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 12. August 2017