Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

August Krumm, Johann Krumm Sohn GmbH & Co., Remscheid

Firmengeschichte

Die Firma August Krumm entstand durch einen Vertrag vom 1. August 1892, in dem die Firma Johann Krumm zwischen den Brüdern Johann, August und Robert geteilt wurde. Die bisherige Firma Johann Krumm wurde an Johann Wilhelm Krumm mit allen Activa und Passiva, allen Waren und Materialvorräten, den Geschäftsbüchern und insbesondere dem Fabrikzeichen "Hirsch mit dem Pfeil" übertragen. Die Brüder August und Robert Krumm bekamen die Maschinen und Fabrikgrundstücke. 1)

Am 10. Januar 1893 meldete August Krumm die neue Firma unter dem Namen "August Krumm, Johann Krumm Sohn" an. Mitinhaber der Firma war Augusts Sohn Ewald Krumm. 1)

1980 wurde die Firma August Krumm mit der Sägenfabrik Gustav Rosenthal zur Firma Augusta Heckenrose vereinigt. 2)

Weitere Informationen

August Krumm, Remscheid, Anzeige 1920
Anzeige von August Krumm (1920) 3)
August Krumm, Remscheid, Anzeige 1928
Anzeige von August Krumm (1928) 6)

Marken

Die Markenabbildung im Kopf der Seite stammt von M. Eichler. 4)

Abbildungen von Markenzeichen:

Marke August Krumm, Johann Krumm Sohn
Anzeige 1920 3)
Marke August Krumm, Johann Krumm Sohn
Anzeige 1920 3)
Marke August Krumm, Johann Krumm Sohn
Anzeige 1920 3)
Marke August Krumm, Johann Krumm Sohn
Anzeige 1920 3)
Marke August Krumm, Johann Krumm Sohn
Anzeige 1920 3)
Marke August Krumm, Johann Krumm Sohn
Anzeige 1920 3)
Marke August Krumm, Johann Krumm Sohn
Marke August Krumm
(auf einem Beitel, eigene Sammlung)

Kataloge

Katalog August Krumm, 1913
1913
Katalog August Krumm, 1926
1926

Patente 5)

DE000000441289A (28.02.1927) Bügelsäge
DE000001872172U (16.05.1963) Vorrichtung zum Entrinden von Baumstämmen

Gebrauchsmuster 5)

No. 64662 (03.10.1896) Schneidkluppe mit Keil zur Befestigung der Backen.
No. 169190 (18.01.1902) Baumsägebogen usw.
No. 171357 (18.01.1902) Bügelsäge mit Bügel aus gestanztem Stahlblech, der nur zum Teil in das Heft gesteckt ist.
No. 363438 (28.12.1908) Bergwerksäge
No. 492358 (xx.xx.1911) Metallsäge, bei welcher jeder Zahn bis zu einer beliebigen Tiefe ins Blatt geschränkt ist.

Quellen und Referenzen

1) Die Gründung der Firma August Krumm lässt sich deshalb so genau nachvollziehen, weil die Firma Johann Krumm unter anderem gegen den Zusatz im Namen vor dem Oberlandesgericht klagte. Die Urteilsbegründung kann man nachlesen in:
Archiv für das Civil- und Criminal-Recht der Königl. Preuß. Rheinprovinz, Band 88 (Köln, 1895)
2) Web-Seite der Firma Augusta-Heckenrose
3) "Die Bezugsquellen von Eisen-, Metallwaren und Maschinen" [BEZ] (1920)
4) Sammlung M. Eichler
5) Marken, Patente und Gebrauchsmuster stammen aus verschiedenen Quellen, die auf dieser Seite detailliert genannt sind.
6) Mitgliederliste des Verbandes Deutscher Eisenwarenhändler E.V., 1928
ancestry.de

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 08. September 2017