Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Marke P. L. Schmidt

Peter Ludwig Schmidt, Wuppertal-Elberfeld

Firmengeschichte

Die Firma wurde 1790 von Johann Dietrich Schmidt in Sprockhövel/Westfalen gegründet. 1)

Sein Sohn Peter Ludwig Schmidt gab der Firma ihren Namen und das Zeichen "Zirkel und Winkelhacken". 3) 1841 wurde die Firma nach Elberfeld verlegt. Peter Ludwigs Söhne Johannes Dietrich (ab 1860) und Karl Emanuel (ab 1865) waren Teilhaber in der väterlichen Firma. 2)

In einem Bericht über die Gewerbeausstellung in Berlin (1844) 4) werden die ausgestellten Werkzeuge der Firma beschrieben:

Unter Nr. 1032 von Peter Ludw. Schmidt zu Elberfeld eine
Auswahl verschiedener Metallwaaren, von denen wir folgende hervorheben:
Ein 7zölliges Hackemesser, das Dutzend zu 3 Rthlr. [Reichsthaler] 26 Sgr. [Silbergroschen]; ein
doppeltes eingestecktes Wiegemesser, desgl. zu 7 1/3 Rthlrn.; feine Küpermes-
ser mit neusilbernen Bändern und Ebenholzheften, das Stück zu 31 Sgr.;
ein Zuckerbeil zu 2 1/3 Rthlr. das Dutzend; mehrere Stechbeitel, Kant- und
Lochbeitel, das Dutzend von 25 Sgr. bis 1 Rthlr. 26 Sgr.; Schlicht- und
Lochhobel, 2zöllig, von 1 Rthlr. 7 Sgr. bis 1 Rthlr. 11 Sgr. das Dutzend.

Ferner schwarze Blechscheeren, das Dutzend zu 8 2/3 Rthlrn.; diverse Kneif-
zangen, desgl. von 3 Rthlr. 24 Sgr. bis 4 Rthlr. 4 Sgr.; eine fein
polirte Biegezange zu 1 Rthlr. 21 Sgr. pro Dutzend; ein polirtes Schrauben-
schneideeisen mit 16 Löchern zu 8 Rthlr. 2 Sgr.; Packhaken zu 2 Rthlr.
9 Sgr. das Dutzend; ein Paar Federschlittschuh, das Paar ohne Riemen
zu 3 Rthlr. 5 Sgr.; endlich schwarze Beile und Zimmermannsäxte, bezüg-
lich zu 5 Rthlr. 3 Sgr. und 7 1/3 Rthlr. das Dutzend.

Ein Bericht über die Weltausstellung in London 1851 5) beschreibt die ausgestellten Werkzeuge der Firma so:

"Peter Ludwig Schmidt in Elberfeld: Zangen, Hämmer, mehrere Univer-
sal-Schraubenschlüssel von bekannten Konstruktionen, Feilkloben, Stech-
beitel, Meißel, Schnitzer, Hobeleisen, Sägen und Sägbögen; Zieh-
klingen, Bohrwinden und die schon mehrmals erwähnten Eckenbohrer
mit konischen Zahnrädern."

Auch ein englischsprachiger Bericht listet die Werkzeuge in dieser Ausstellung 5)

646 SCHMIDT, PET. LUDW., Elberfeld - Manufacturer.
Steel, iron, and brass wares, including screw-taps, files,
gimlets, nippers, hammers, vices, shears, plane-irons, saws,
locks, scales, hinges, taps, and skates, &c.

In einem Bericht über die Pariser Weltausstellung 1855 7) wird die Verleihung einer Bronze-Medaille (Medaille 2. Klasse) an die Firma P. L. Schmidt für "Sägen, Feilen u. andere Geräthschaften" erwähnt.

In 1875 trat Carl Kämmerling als Lehrling bei P. L. Schmidt ein. Seine Laufbahn führte ihn in die Exportabteilung der Firma, und er übernahm den Verkauf der Werkzeuge in England. Schließlich verließ er die Firma Schmidt und eröffnete ein eigenes Unternehmen (C. K. Werkzeuge) in Wuppertal und Verkaufsstellen in London. Sein Sohn Wilhelm Carl Kämmerling trat in seinen Betrieb ein.

Nach dem Tod seines Vaters übernahm Wilhelm Carl Kämmerling 1935 die Firma Peter Ludwig Schmidt. Bis zur endgültigen Fusion der Firmen C. K. und P. L. Schmidt in den 50er Jahren behielten beide Firmen ihre Identität und ihre Marken bei.

1943 wurden alle Standorte der Firmen in Wuppertal im Bombenhagel zerstört. 1947 wurde die Firma in Wuppertal neu aufgebaut, aber 1954 nach Pwllheli in Wales verlagert. Dort ist die Firma Carl Kämmerling International heute einer der größten Arbeitgeber.

Werkzeuge

Hobeleisen mit Patent-Nummer

Marken

Winkel & Haken, Warenzeichen Peter Ludwig Schmidt
Warenzeichenanmeldung von 1849 3)
Markenanmeldung Peter Ludwig Schmidt, Elberfeld
Markenanmeldung No. 87,261, USA 1912 10)
Markenanmeldung Peter Ludwig Schmidt, Elberfeld
Markenanmeldung No. 87,262, USA 1912 10)
Markenanmeldung Peter Ludwig Schmidt, Elberfeld
Markenanmeldung No. 87,812, USA 1912 10)
Markenzeichen auf Werkzeugen:
Marke Peter Ludwig Schmidt, Elberfeld
"PLS" (auf einer Zange; bei Ebay gesehen)
Marke Peter Ludwig Schmidt, Elberfeld
Auf einer Zange
Marke Peter Ludwig Schmidt, Elberfeld
Auf einem Hobeleisen 8)
Marke Peter Ludwig Schmidt, Elberfeld
Auf einem Hobeleisen 9)

Quellen und Referenzen

1) Homepage der Firma Carl Kämmerling International
2) Deutsches Geschlechterbuch, Band 125, 1959
[Google Buchsuche]
3) Amtsblatt der Regierung zu Düsseldorf, Nr. 84, 14. Dezember 1849
[Google Buchsuche]
4) Amtlicher Bericht über die Allgemeine Deutsche Gewerbe-Ausstellung zu Berlin im Jahre 1844
[BE44]
5) Amtlicher Bericht über die Industrie-Ausstellung aller Völker zu London im Jahre 1851
[Google Buchsuche]
6) Official Descriptive and Illustrated Catalogue of the Great Exhibition of the Works of Industry of all Nations (1851)
[Google Buchsuche]
7) Amtlicher Bericht über die Allgemeine Pariser Ausstellung von Erzeugnissen der Landwirthschaft, des Gewerbefleißes und der schönen Kunst im Jahre 1855
[PA55]
8) Sammlung K. P. Zillmann
9) Sammlung K. G. Heid
10) USPTO United States Patent And Trademark Office

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 22. Mai 2016