Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Werkzeughersteller und -händler

Johann Heinrich Wolff, Ulm

Firmengeschichte

Die Eisenhandlung Johann Heinrich Wolff wurde 1843 in Ulm gegründet. 1912 wurde die Fabrikation von Ladeneinrichtungen unter der Marke "Ulmia" begonnen. 1)

1919: Inhaber Kaufmann Karl Albert Heinrich Wolff (Adressbuch Ulm) Kornhausplatz 4 und Hafengasse 15 1929: GmbH, Teilhaber: Alb. Heinr. Wolff, Heinrich Wolff, Martin Kolb, Eduard Langguth, Jakob Salzmann, Wilhelm Klenk, weitere Geschäfte: Hauptwachplatz, Münsterplatz 32/1 1956 und 1971: GmbH, Bauhoferstr. 18

Im Zweiten Weltkrieg wurden die Fabrikanlagen zum großen Teil zerstört. 1985 meldete die Firma Konkurzs an und wurde 1990 aus dem Handelsregister gelöscht. 1)

Marken

Markenanmeldungen 9)

Markenanmeldung Johann Heinrich Wolff 1914
Markenanmeldung 1914 3)
Markenanmeldung Johann Heinrich Wolff 1914
Markenanmeldung 1914 3)

Abbildungen von Markenzeichen:

Marke Johann Heinrich Wolff
Auf einem Prospekt

Gebrauchsmuster 9)

0306294 (08.03.1910) Verschluß für Kasernenschranktüren.
0416593 (05.03.1913) Verschluß für Kasernenschranktüren.
0615971 (18.06.1917) Verkaufskasten.
1780459 (10.10.1958) Messerverkaufshalter zur Selbstbedienung.

Quellen und Referenzen

Quelle:
1)
3)
9)
Marken, Patente und Gebrauchsmuster stammen aus verschiedenen Quellen, die auf dieser Seite detailliert genannt sind.

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 05. März 2020