Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Schrupphobel

Schrupphobel (aus einer Sammlung, schwäbische Alb, 1999)
Hobel: 250x49x62 mm
Kennz.: 'RHZ' auf beiden Seiten
Hersteller: ?

Eisen: 178x28x3,5 mm, konisch, laminiert
Kennz.: Auge, darunter bogenförmiges Zeichen mit Schriftzug 'Goldenberg'
Breitenangabe '28', darunter 'ACIER FONDU A GARANTIE'
auf der Rückseite ein 'C'
Hersteller: Firma Goldenberg, Frankreich
Stempel Goldenberg
Schrupphobel
Schrupphobel (Weiss-Katalog)
Schrupphobel aus dem Katalog von Joh. Weiss, Wien

Von amerikanischen Holzwerkern wird von Schrupphobeln berichtet, die eine in seitlicher Richtung konvexe Sohle besitzen (siehe unten, Archivbild). Das ermöglicht eine Veränderung der Spandicke durch ein Kippen des Hobels, also ohne das Eisen zu verstellen. In deutschen Büchern habe ich diese Form aber noch nie erwähnt gefunden.

Schrupphobel mit runder Sohle (Archivbild)

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 09. Dezember 2015