Wolfgang Jordan
KLEINES WERKZEUGMUSEUM

Doppelhobel

 

Jack plane

Hobel: 240x69x65 mm (Hobelkörper),
Material: Weißbuche
Kennzeichen: "D.R.G.M.", "2" (Katalognummer) und "51" (Eisenbreite) auf der Rückseite des Hobelkörpers
Alter: ca. 1920
Hersteller: Friedrich Ott, Ochsenfurt

Eisen: 193x51x4 mm, konisch
Kennzeichen: Herstellermarke J. P. Arns
Hersteller: Joh. Peter Arns, Remscheid

Bemerkungen: Der Körper dieses Hobels besteht aus drei waagerechten Schichten, die verzahnt miteinander verleimt sind. Der DRGM-Stempel verweist vermutlich auf ein Gebrauchsmuster, das die Firma Friedrich Ott am 12. Oktober 1910 unter der Nummer 441985 angemeldet hat. Der Titel war "Hobel, aus mehreren Teilen zusammengesetzt". Katalogabbildungen von 1916-1925 zeigen allerdings Hobel, die zwar aus drei Teilen bestehen, aber anders verleimt sind.
Doppelhobel Friedrich Ott, Ochsenfurt
Katalogabbildung 1916
Doppelhobel Friedrich Ott, Ochsenfurt
Plane body: 240x69x65 mm (plane body),
hornbeam
Marks: "D.R.G.M.", "2" (catalog number) und "51" (iron width) on heel
Age: ca. 1920
Maker: Friedrich Ott, Ochsenfurt/Germany

Iron: 193x51x4 mm, tapered
Marks: Trade mark J. P. Arns
Maker: Joh. Peter Arns, Remscheid/Germany

Notes: The plane body is glued up of three interlocked layers. Friedrich Ott applied for the related utility patent in 1910.
Doppelhobel Friedrich Ott, Ochsenfurt
Doppelhobel Friedrich Ott, Ochsenfurt
Doppelhobel Friedrich Ott, Ochsenfurt
Doppelhobel Friedrich Ott, Ochsenfurt

Autor: Wolfgang Jordan
Letzte Änderung: 14. Oktober 2020